Portrait

FFT – Portrait eines Fertigungs-Optimierers

Wir sind einer der führenden, globalen Anbieter von automatisierten und flexiblen Produktionssystemen. Als Spezialist für die Entwicklung, Projektierung und Realisierung innovativer Fertigungssysteme realisieren wir weltweit Projekte mit Kunden aus der Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie aus anderen Bereichen.

Mit mehr als 2.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und der Erfahrung aus vielen erfolgreichen Projekten haben wir die Kapazität und die Expertise für überragende Lösungen. Der Mensch steht bei FFT in ganz besonderem Fokus. In dem Wissen, dass unsere Kompetenz und unsere Leistungen direkt mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verknüpft sind, setzen wir alles daran dieses Potenzial zu festigen und zu entwickeln. Das Wir führt zum Erfolg.

Unser Leistungsspektrum umfasst alle Facetten des automatisierten Anlagenbaus, von der Lieferung eigenentwickelter Module bis zur Realisierung hochkomplexer Systeme und der Übernahme der Gesamtverantwortung im Rahmen einer Turn-Key-Partnerschaft.

Unsere Entwicklung ist seit der Gründung im Jahre 1974 gekennzeichnet durch Dynamik, Solidität, globale Präsenz und dem permanenten Streben nach technologischen Vorsprung.

Wichtige Unternehmenskennzahlen

Gesamtleistung in 2017

856,0 Mio. EUR

Mitarbeiter in 2017

2604

Gesamtleistung (IFRS)

Miarbeiterentwicklung

Historie

Entwicklung des Unternehmens

Die Plissiermaschinenfabrik Rabofsky mit Sitz in West-Berlin etablierte zur Absicherung während der Berlinkrise einen zusätzlichen Betrieb in Mücke in der Gemeinde Merlau in Westdeutschland. Gründer und Inhaber der Niederlassung waren die Herren Grabowski und Bock. Diese Zweigstelle der Berliner Muttergesellschaft stellte von 1961 bis 1974 Maschinen für die Textilindustrie her.

Jahr 1974 Gründung des Unternehmens Faust Fertigungstechnik in Mücke durch die Herren Horst Eckard, Bruno Frey und Gerhard Faust.
Jahr 1978 Neubau der Montagehalle in Mücke mit einer Größe von 1.000 m².
Jahr 1981 Erweiterung der Fertigungs- und Montageflächen in Mücke um weitere 500 m².

Patentierung der ersten automatischen Anlage zur Positionierung und Beklebung von Scheiben auf die Karosse im Jahre 1981. Diese Entwicklung ist die Grundlage des heutigen voll-automatisierten Scheibeneinbaus.

Jahr 1984 Neubau einer zweiten Montagehalle mit 1.000 m² und Eröffnung des Bürogebäudes in Mücke mit 2.000 m².
Jahr 1987 Umbenennung in Flexible Fertigungstechnik GmbH & Co. KG.
Jahr 1989 Eröffnung eines Verkaufsbüros in England.
Jahr 1989 Neubau der dritten Montagehalle in Mücke mit 3.000 m² mit technischem Büro und Sozialräumen mit 2.000 m².

Einstieg in die flexible Automobilproduktion mit dem Einsatz von Roboterhandlingsystemen statt der Verwendung von Shuttlesystemen.

Jahr 1990 Gründung der Niederlassung Schmalkalden in Thüringen mit Ausrichtung auf die Komponentenherstellung und -Beschaffung.
Jahr 1990 Eröffnung eines Verkaufsbüros in Niederzissen.
Jahr 1990 Eröffnung eines Verkaufs-und Servicestützpunktes in Frankreich.
Jahr 1995 Neubau der Montagehalle in Schmalkalden mit 1.500m².
Jahr 1996 Gründung einer Niederlassung in Köln.
Jahr 1997 Gründung der FFT Mexiko in Puebla mit eigener Fertigung.
Jahr 1997 Neubau einer zweiten Montagehalle mit 2.100m² in Schmalkalden.
Jahr 1998 Gründung von FFT Spanien in Silla, Valencia.

Erweiterung der Produktions- und Montagefläche im Jahre 2001 durch Bau einer Halle mit 10.000 m² im Industriegebiet Fulda West, sowie eines Bürogebäudes mit 4.300 m² Bürofläche.

Jahr 2001 Erweiterung der Vertriebsaktivitäten nach Brasilien, in Zusammenarbeit mit der EDAG.
Jahr 2003 Umbenennung in FFT EDAG Produktionssysteme GmbH & Co. KG. Der Hauptsitz wechselt von Mücke nach Fulda-West.
Jahr 2004 Übernahme der FFT durch die EDAG.
Jahr 2005 Gründung der FFT Rumänien in Campulung.
Jahr 2008 Anwachsung Standort Mücke an die FFT.
Jahr 2012 Gründung der FFT USA in Greer, Spartanburg.
Jahr 2012 Gründung der FFT China.
Jahr 2012 Übernahme des Berufsbildungszentrums BBZ in Fulda.
Jahr 2012 Auslösung der FFT aus der Firmenstruktur der EDAG und damit Entwicklung zu einer vollwertigen Tochter der Aton.
Jahr 2014 Erweiterung des Projektbüros in Fulda-West zur Verdopplung der Mitarbeiterkapazität auf 700 Mitarbeiter.
Jahr 2014 Beteiligung am Unternehmen EDAG W+K mit 51%.
Jahr 2014 Übernahme der Firma EKS aus Weingarten.
Jahr 2014 Gründung der Niederlassung in Bremen.
Jahr 2015 Eröffnung eines Projektbüros in Everett, USA mit Ausrichtung auf die Luftfahrtindustrie.

Inbetriebnahme der ersten flexiblen Leichtbauframinganlage der Welt unter dem Namen "FFT Smart Body Produktion“ im Jahre 2016.

Jahr 2016 Gründung der FFT Polen in Poznan und Katowice.
Jahr 2016 Übernahme der Firma Ciratec in Belgien zu 100%

Realisierung der ersten Mensch-Roboter-Kollaboration im Rohbau im Jahre 2016.

Jahr 2017 Verstärkung der FFT-Präsenz in Bosnien durch die Gründung der Ciratec Bosnien.
Jahr 2017 Erweiterung der Halle in Fulda-West durch ein zusätzliches Hallenschiff.
Jahr 2018 Neubau einer zusätzlichen Montagehalle in Schmalkalden.